Kolpingsfamilie Herzfeld e.V.
Kolpingsfamilie Herzfeld e.V.

Willkommen bei der Kolpingsfamilie Herzfeld

und viel Spaß beim entdecken, wer wir sind und was alles auf unserem Programm steht............

Nur noch wenige Restplätze  !!!!

Kolpingtag in der Idawoche

Unter dem Motto „Herr, wohin sollen wir gehen?“ steht die diesjährige Idawoche.

Eine Frage, die sich nicht nur die Kirche und die Christen stellen. Sie kann darüber hinaus

für viele andere Bereiche gestellt werden. So auch im Bezug auf Europa.

 

„Hat Europa eine Zukunft oder steht Europa am Scheideweg?“- dieser Frage geht am Kolpingtag in der Idawoche, dem 13. September 2019 Dr. Peter Paziorek aus Beckum nach.

Herr Paziorek war u.a. von 1990 bis 2007 Mitglied des Deutschen Bundestages und von 2007 bis 2011 Regierungspräsident des Regierungsbezirkes Münster.

 

Der Ablauf des Kolpingtages in der Idawoche sieht wie folgt aus:

18.00 Uhr Treffen an der Südseite der St. Ida- Pfarr- und Wallfahrtsbasilika, von wo aus gemeinsam der neue Kreuzweg um die Basilika gebetet wird.

Um 19.00 Uhr ist das Festhochamt in der Basilika. Zelebriert wird dieser Gottesdienst von Pfarrer Jochen Kosmann.

Daran schließt sich gegen 20.00 Uhr der Festvortrag mit Herrn Dr. Paziorek im Vereinslokal Orthues an.

Eingeladen sind neben den Kolpingsfamilien des Bezirksverbandes Beckum, dem Kreisverband Warendorf, befreundete und benachbarte  Kolpingsfamlien ganz besonders auch die Mitglieder der Kolpingsfamilie Herzfeld mit ihren Angehörigen sowie alle Interessierte.

Mobilitätspate hat eine neue Telefonnummer

Der Mobilitätspate ist ab sofort unter einen neuen Telefonnummer erreichbar.

 

Ab 17:30 kann er unter der Telefonnummer 02923/5479996 erreichbar.

 

Bedingt durch ein technisches Problem funktioniert die alte Telefonnummer ab sofort nicht mehr.

Handyspendenaktion 

 

Die bundesweite Handyspendenaktion von missio und dem Kolpingwerk Deutschland für die Schuhmacher/ von Pidoll GbR als rechtlicher Träger des Handyrücknahmesystems, die mit dem Weltflüchtlingstag am 19. Juni 2018 begann, endete mit dem Weltflüchtlingstag  am Donnerstag, 13. Juni 2019.

Aus den ersten 100 000 Handys wurden 2,5 kg Gold, 17 kg Silber und fast eine Tonne Kupfer gewonnen. 11 000 Handys konnten repariert werden und werden und werden als Second – Hand Handys  wieder verkauft.

missio finanziert mit den Erlösen Hilfsprojekte z. Bsp. die Errichtung von Traumazentren  in der Demokratischen Republik Kongo für die versklavten Menschen, welche die Rohstoffe für unsere Handys gewinnen müssen. Das Kolpingwerk Deutschland unterstützt mit dem Erlös die Bewusst-

seinsbildung zur Bekämpfung von Flüchtlingsursachen.

Die Kolpingsfamilien Lippborg und Herzfeld haben sich an dieser Aktion beteiligt. In allen Orten Lippetals wurden Sammelstellen eingerichtet. So konnten in diesem Zeitraum 660 Handys gesammelt werden. So ist aus unserer Region ein wesentlicher Beitrag für dieses Projekt geleistet worden. Die Kolpingsfamilien bedanken sich bei allen Spendern und auch bei allen Geschäftenin denen Sammelboxen aufgestellt werden durften für die großzügige Unterstützung.

Für die Kolpingsfamilien Lippborg und Herzfeld: Marie- Luise Elbracht und Heinz Strunk

 

Schuhsammlung „ Mein Schuh tut gut“

Die vergangene Schuhsammlung erbrachte ein bundesweites Ergebnis von 199.674 Paar Schuhen (Herzfeld 1738 Paar). Der Erlös daraus für die internationale Adolph- Kolping- Stiftung betrug 56418,14 Euro. Aus den bisherigen drei Sammlungen flossen insgesamt 196.000,- Euro in die Stiftung. In Herzfeld wurden in den letzten drei Jahren 4926 Paar Schuhe gespendet. Dafür allen Unterstützern noch einmal ein herzliches Vergelts Gott.